We've updated our Terms of Use. You can review the changes here.

Wir Sind Die Heydays

by Die Heydays

supported by
/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      €10 EUR  or more

     

  • Compact Disc (CD) + Digital Album

    im Jewel Case mit zwölfseitigem Booklet, dem Fuchs in strahlendem Sepia und allem was so dazugehört.

    Includes unlimited streaming of Wir Sind Die Heydays via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 5 days

      €12 EUR or more 

     

  • Full Digital Discography

    Get all 3 Die Heydays releases available on Bandcamp and save 40%.

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality downloads of Heute Nicht Morgen Vielleicht, Wir Sind Die Heydays, and Hallo, Psyche.. , and , .

    Purchasable with gift card

      €17.40 EUR or more (40% OFF)

     

1.
Wir haben alles archiviert Und unseren Gestus formatiert Die leeren Seiten sind markiert Unser Skript ist kompliziert Wir haben alles formuliert Sachlich logisch und fundiert Und das Beste nur kopiert Entschuldigung, haben Sie die Quellen kontrolliert? Bitte schön! Wenn es Ihnen darauf ankommt WIR SIND DIE HEYDAYS Das ist unser Standpunkt Vielleicht sollten Sie noch zugestehn WIR SIND DIE HEYDAYS Nicht zu übersehen Entschuldigung, wir sind pikiert Denn diese Zeilen sind platziert Wir haben alles kommentiert Haben Sie das nicht kapiert? Und nun rezitieren Sie bitte, aber in Schriftform WIR SIND DIE HEYDAYS Das Ende Ihrer Sprachnorm Wir möchten hiermit demonstriern WIR SIND DIE HEYDAYS Ihr dürft uns zitieren
2.
Denk ökonomisch Und denk dabei an Dich Alles ist wichtig Alles ist richtig Denk mal an Fortschritt Wir machen alle mit Dann kommt der Rücktritt Wir sind alle dabei Viel zu hoch Viel zu tief Viel zu nah Wunderbar Wir wollen es festlich Das wird so hässlich Wir werden uns verstehn Danach nie wieder sehn Du denkst: "Das geht schon, das ist eine Moral" Und: "Hey, das ist richtig, das ist schließlich normal" Wir fühlen alle: Das ist Stuss Bis einer kotzen muss Wir sind erhältlich auch unentgeltlich Wir stelln die Weichen Das wird ein hartes Stück
3.
Irgendetwas Hat uns zugelenkt Wir waren betrunken und Haben das Glas gesprengt Momentaufnahme Wir waren gut versteckt Glückliche Scherben Das Leben hat mich neu entdeckt Doch ich bleibe hier In freudiger Erwartung Und muss zugestehn: Home is where your heart is Und ich wünsche mir Dass Du niemals ankommst In Kurzform oder pathetisch großen Phrasen: Absence makes the heart grow fonder Aufbruchstimmung. Raus aus dem Geschehn Wir waren versunken und das war nicht vorgesehn Momentaufnahme Ich danke Dir dafür Wie Du mich zulässt Dein Gefühl, das mich nicht mehr vergisst
4.
Der Irre 06:03
Siehst Du die Wolke dort hinter dem Kran? Sie ähnelt recht wage einem hässlichen Schwan Ein paar laute Kinder schreien sich an Im Park wird es kühler, die Welt fasst mich an Es ist mir nichts möglich, auf gar keinen Fall Mein Kopf ist untröstlich, diese scheiß Nachtigall Ich will nur hier liegen, im tiefsten Zerfall Der Regen wird stärker, Dein Flüstern zur Qual Es ist so bequem hier mit dem Strick um den Hals Ein Irrer verliebt sich, die Luft schmeckt nach Salz Mein Leben verbiegt sich, es wird zum Skandal Du sagst, Du verstehst nicht, nicht im dunkelsten Tal
5.
Dein Kapital 02:58
Kürzlich habe ich’s gesehen Dein Kapital war ganz schön schnell Ohne Dach mit Sonnenbrille Und Wolken spiegelten sich darin Kürzlich habe ich’s gesehen Dein Kapital war ganz schön schick In der Südsee lag es vor Anker Hatte weiße Segel, so wie Unterwäsche Fern von Vollausstattung, Klimatronic Hedonist, aber trotzdem glücklich Hat man heute schon gelebt? Oder ist es für Dein Kapital zu spät? Kürzlich habe ich’s gesehen Dein Kapital schnitt durch die Wolken Malte lange weiße Striche in den Himmel Dann doch lieber Proberaumidylle Vielleicht kannst Du’s sehn Mein Kapital ist ganz schön laut Und was ist denn witziger als Kapital an der roten Ampel?
6.
Abrissladen 03:28
Wir küssten uns vor einem Laden Den sie abgerissen haben In diesem wohl durchdachten Land Stand er für Unverstand, allerhand! Sie wollten uns nicht quälen Sondern vielmehr uns erzählen Dass das hier nun mal so muss Mit diesem Schwachsinn sei nun Schluss Die Geschichte ist geschrieben Der Schuppen taugte zum Verlieben Denn wir haben uns geküsst Wo der Rest ansonsten kifft Und der Bagger Beton frisst Wir hätten doch Verständnis Die Ruine sei ein Hemmnis Für kommunalen Tatendrang Für ein Projekt von erstem Rang Und so sitzen wir in Kneipen Wir haben hier nichts mehr zu Scheißen Und das ist eigentlich auch gut so Komm Karl, mach uns noch n’ Ouzo!
7.
Edinburgh 03:41
Ich würd’ so gern noch bleiben Hier mit Dir noch Zeit vertreiben Doch leider muss ich gehen Es war sehr schön mit Dir, auf Wiedersehen! Wir sind uns hier begegnet Es war laut und hat geregnet Doch darauf kommt es mir nicht an Solange ich im Bus neben Dir sitzen kann Es ist erstaunlich und ich hab’s noch nicht kapiert Dass die Summe unserer Tage auch noch anders funktioniert Es ist schon traurig, doch ich hab schon kalkuliert Und mich von Deinem hellen Dasein wieder distanziert Bei einem Rock-Konzert geschunden Bist Du auf meinem Weg entschwunden Und die Strasse war noch warm Sag jetzt nichts und nimm mich in den Arm Letztendlich sind es nur wir zwei Wir liegen da, die Wolken ziehen vorbei Und dennoch wenden wir uns ab Erinnern uns daran im nächsten Pub
8.
Sommerferien 03:10
9.
Man lässt es reifen Ein wenig Zeit Zeit zu begreifen Schluss aus, bereit! Doch letzten Endes Am ersten Tag Gehen Pläne baden Du witterst Verrat Baust Deinen Pranger Am Wegesrand Präsentiertes Leiden Selbsthass gebannt? Nur Verlust Ist exklusiv Und dennoch alles Was Du kriegst Allein Verdruss Ist präventiv Und dabei alles Was Du gibst Du schreist Du bist Ein kühler Fatalist Gehst Deinen Weg Ich geh ihn leise Schwermut klagt an Melancholie verzeiht Ich hatte Mühe The best is yet to come Perspektive findet man Durchaus auch mal Im ersten Rang Komm lass gut sein, denn Deine Worte schmecken fahl Du trauerst nur zum Schein Und ganz bestimmt nicht Zum ersten Mal
10.
Trabant 05:58
Der Club ist zu Ich bin es auch Du bist hier Schon seit Jahren Dein Freundeskreis Mein Seelennetz Du tust mir nichts Ich war so verletzt Es dämmert schon Die Strassen leer Ich tu Dir nichts Kein Müssen mehr Will nur reden Halt die Klappe Komm mit zu mir Gestatten: Stück Ratte Du gehst voran Mein Leben schreit Ich bleib' zurück Zur rechten Zeit Ich rede rastlos Deine Lippen Sie schließen mich Und meine Lücken Weiche von mir Halte Abstand Nicht zuviel Ein Trabant Laternen glotzen Fenster motzen Du tust mir nichts Du tust mir nichts Der Club ist zu Ich bin es auch Du bist hier Schon seit Jahren Dein Freundeskreis Mein Seelennetz Du tust mir nichts Du tust mir nichts
11.
Halt mich zusammen Tacker’ mich fest Wickel’ mich ein In Dein Unbeschwertsein und Erspar mir den Rest Und mache mich gleich Halt mich zusammen Und bette mich weich Halt mich zusammen Nimm mein Gesicht Bind mir die Hände Und denk mich zu Ende Nur frage mich nicht Nach dem Glücklichsein Halt mich zusammen Und schlafe mich ein Halt mich zusammen Fang meine Wut Bring mich in meinem Selbstmitleid zum Weinen Und dann schwimm in der Flut Ertrage mich schwach Halt mich zusammen Und prügel’ mich wach
12.
Hör mal her Das wird jetzt etwas kompliziert Doch man sagte mir Du hättest Dich dafür interessiert Deine Taschen sind gut gefüllt Mit Fragen und mit Wünschen Du bist unaufdringlich Unendlich selbstindoktriniert Es ist die Möglichkeit des Unglücks Die uns lästig ist und so sehr lähmt Man fragt nach Schwarz und Weiß Leid heißt Glück um jeden Preis Das eine will ich zugestehn All das Zweifeln macht Dich so wunderschön Deine Wahrheit: Unser Jetzt Gegen ihr lautes "Zu guter Letzt" So weit, so gut Du sitzt inmitten einer Flut Von Monstern und Dämonen Die sich alle so sehr lohnen Du hast aufgehört zu fragen Gibst Dich liebend gern geschlagen Bleibst bei allem Sprechen still Doch vom Reden hältst Du viel
13.
Es ist eine Schande, wie wir uns verstecken voreinander Zwischen uns sind Bande, sie lassen uns erschrecken voreinander Es sind interessante Gedanken, die wir uns verschweigen Es ist eine Schande, wie wir uns verstecken voreinander Wir stehn uns entgegen Wollen reden Doch nichts preisgeben Wer will schon vergeben? Wir fühlen Sehnsucht, sie erstreckt sich zwischen uns wie eine Schlucht Doch anstatt zu springen bleiben wir drei Schritte vom Abgrund entfernt Wir könnten fliegen Wir könnten siegen, oh ja Wir könnten, wir könnten, doch wir traun uns einfach nicht Wir stehn uns entgegen Wollen reden Doch unser Schatten macht uns Angst wir können nicht springen

credits

released September 13, 2014

license

all rights reserved

tags

about

Die Heydays Stuttgart, Germany

contact / help

Contact Die Heydays

Streaming and
Download help

Redeem code

Report this album or account

If you like Die Heydays, you may also like: